Breadcrumbs

Verband der Parlaments- und Verhandlungsstenografen e. V.
Waldmannstr. 9
12247 Berlin

Postfach 64 02 24
10048 Berlin


www.parlamentsstenografen.de
www.verhandlungsstenografen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Dr. Bärbel Heising (Anschrift wie oben)

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Dr. Detlef Peitz (Anschrift wie oben)

Rechtshinweise
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzhinweise

Artikel und Aufsätze:
Mit Namen gekennzeichnete Artikel geben die persönliche Meinung der Verfasser wieder. Nachdruck, anderweitige Veröffentlichungen und Vervielfältigungen sind nur mit Genehmigung der Schriftleitung möglich Manuskripte, Zuschriften und Besprechungsstücke werden an die Redaktion der NStP erbeten.

Credits
Website: Ilja Höltke, Berlin

Sie basiert auf dem Content-Management-System Joomla!
Dabei handelt es sich um freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919.