Breadcrumbs

Den Vorstand des Verbandes der Parlaments- und Verhandlungsstenografen bilden seit dem Verbandstag in Saarbrücken 2014

die Vorsitzende Ministerialrätin Dr. Bärbel Heising
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail: ,

der stellvertretende Vorsitzender Ministerialrat Dieter Ehrenberger
vom Stenografischen und Ausschussdienst des Hessischen Landtags in Wiesbaden,

die Schriftführerin Regierungsdirektorin Waltraud Plickert
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail: ,

der Schatzmeister Regierungsdirektor Olaf Rörtgen
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,

der Schriftleiter der Verbandszeitschrift Regierungsrat Christoph Weemeyer
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail ,

der Verbandsbibliothekar und Webmaster Ministerialrat Dr. Detlef Peitz
vom Stenografischen Dienst des Deutschen Bundestages in Berlin,
E-Mail: ,

sowie die Beisitzerinnen bzw. Beisitzer
Petra Dischinger aus Mainz,
Ingrid Elminowski vom Stenografischen Dienst des Landtages in Potsdam
und Regierungsdirektor Alfred Vogel vom Stenografischen Dienst des Bayerischen Landtags in München.

Stenografen bei den Friedensverhandlungen vor 100 Jahren

Eine wichtigen Beitrag zu den Friedensschlüssen der Jahre 1918 und 1919 lieferten die Protokolle der damaligen Parlamentsstenografen bzw. Kammerstenographen, wie sie sich selbst nannten. Wir beginnen die Serie mit einem Zeitzeugenbericht zu den Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen mit Russland in Brest-Litowsk; es folgen weitere Berichte zu den Friedensverhandlungen mit Bulgarien und Rumänien in Bukarest im Jahr 1918 und natürlich mit der Entente in Versailles im Jahr 1919.